1. Hallo liebe Besucherin, hallo lieber Besucher, herzlich willkommen bei hertha-chat.de.

    Auch als nicht angemeldetes Mitglied im Forum können Sie recht viele Funktionen des Forums nutzen. Schauen Sie sich um und entscheiden Sie selbst, ob Sie als Besucher oder als Mitglied im Forum tätig sein möchten.

    Sollte dies Ihr erster Besuch bei uns im Forum sein, finden Sie eine Bedienungsanleitung in der Hilfe. Möchten Sie alle Funktionen des Forums nutzen, ist dafür eine unkomplizierte Registrierung erforderlich, die einfach und schnell erledigt ist. Weitere Hinweise zur Nutzung des Forums finden Sie in unseren Community-Regeln.

    Wenn Sie eine Vollansicht des Forums bevorzugen wählen Sie in der Style Auswahl HC 2014 (fluid), dann erscheint das Forum der gesamten Bildschirmbreite.
    Information ausblenden

"Fehlverhalten"

Dieses Thema im Forum "Fußball Bundesliga" wurde erstellt von Der alte Mann am Meer, 28. März 2017.

  1. Fehlverhalten der Fans in zwei Fällen
    Hertha BSC zahlt - Auch Pressesprecher bestraft
    Hertha BSC muss wegen Verfehlungen seiner Fans in zwei verschiedenen Fällen eine Geldstrafe in Höhe von 7500 Euro zahlen. Auch Pressesprecher Marcus Jung wird wegen eines Fehlverhaltens mit einer Geldbuße belegt.

    [​IMG]
    Muss für unsportliches Verhalten büßen: Herthas Pressesprecher Marcus Jung (re.).
    © imago[​IMG]
    Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes ahndete am Dienstag Zuschauer-Vorkommnisse beim Heimspiel gegen den FC Bayern (1:1) und bei der Auswärtspartie beim Hamburger SV (0:1). Nach der Partie gegen den Tabellenführer hatte FCB-Coach Carlo Ancelotti im Nachgang moniert, er sei von den Fans "angespuckt worden".

    Darüber hinaus hat das DFB-Sportgericht Hertha-Pressesprecher Marcus Jung wegen eines unsportlichen Verhaltens gegenüber Schiedsrichter Patrick Ittrich (Hamburg) nach Abpfiff des Spiels gegen die Bayern mit einer Geldstrafe von 5000 Euro belegt. Sowohl der Verein als auch Jung haben den jeweiligen Urteilen zugestimmt, beide sind damit rechtskräftig.

    Schon im Februar musste der Hauptstadtklub wegen Fehlverhaltens seiner Anhänger eine Geldstrafe zahlen.

    mam/dpa
     
  2. Stinkefinger-Affäre Ancelotti spendet an DFB-Stiftung
    Glimpfliches Ende für den Bayern-Trainer: Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) wird das Verfahren gegen Carlo Ancelotti wegen seiner Mittelfingergeste einstellen. Der Italiener leistet aber eine Spende in Höhe von 5.000 Euro.
    Das ist der eigentliche Skandal !!!!!!!!
     
  3. Wer in diesem Land (Rechtsstaat) etwas behauptet, muss es beweisen! Wo ist der Beweis von Ancelotti? Beim Bananenverband DFB muss derjenige beweisen, das er etwas nicht getan hat.
     
  4. Ancelotti hat doch bezahlt, wo ist das Problem?
    Wenn Hertha so ohne weiteres bezahlt, ist ja vielleicht auch etwas vorgefallen? Ansonsten hätte der DFB ja Zeugen anbringen müssen, vielleicht hatten sie ja sogar welche?
     
  5. Eigenartiges Rechtsverständnis. Der Richter bringt die Zeugen für einen Prozeßbeteiligten gleich mit. 2 in 1.
    Nach den Erfahrungen die Hertha mit diesen Rechtsverdrehern gemacht hat, würde ich auch einfach zahlen, damit a Ruh iss.
     
  6. Das Sportgericht fällt ohne mündliche Verhandlung im schriftlichen Verfahren beschleunigte Urteile. Wer sich da unschuldig fühlt oder die vorliegenden Beweise bewertet sehen will, der kann es ja auf eine Verhanduing ankommen lassen. Hat Hertha aber nicht gemacht, warum auch immer.
     
    gazza gefällt das.
  7. Ancelotti spendet an DFB-Stiftung
    es ist also ok wenn man an den Richter Spendet und somit sämtlichen Ermittlungen entgeht ???
     
  8. Ist Richter = DFB-Stiftung? Wäre bei einer Verhandlung etwas sehr viel anderes herausgekommen? Fragen über Fragen.
     
  9. Hertha ist ja wohl auch verurteilt worden, konnte es denn bewiesen werden das Ancelotti angespuckt wurde? Oder verlässt sich der DFB da gänzlich auf seine Aussage?
     
  10. Wer braucht denn Beweise. Der große Mittelfeldakteur von AS Rom und AC Milan. Der großartige italienische Nationalspieler. Der fantastische Trainer von AC Regiana, AC Parma, Juventus Turin, AC Milan, FC Chelsea, PSG und Real Madrid. Und des noch viel fantastischeren FC Bayern wurde bespuckt! Ende! Wenn er das sagt, dann war's so. Fertig ✅ Die Leute auf der VIP - Tribüne über dem Ausgang aus dem Innenraum haben bestimmt den ganzen Tag nicht geschluckt und zusätzlich noch Zitronenlimo getrunken, damit's was zum ausspucken gibt.
     
  11. Nun ja, du kannst dich ja weiter in wilden Vermutungen ergehen, bringt nur nichts.

    Was sind dann aber Fakten und was Spekulationen?

    Fakt: Ancelotti wurde mit gestrecktem Mittelfinger abgelichtet.
    Spekulation: Da auch hier das Kausalitätsprinzip gelten sollte, kann man wohl von vorherigen Provokationen ausgehen. Kamen die von den Bayern? Wohl eher nicht.
    Fakt: Das Sportgericht des DFB hat sich angeschickt, die Szene genauer zu untersuchen.
    Spekulation: Ähnliche Fälle hatten schon zu Strafen geführt. Trotz allem Verständnis für so eine Reaktion, wenn denn die Spuckattacke stattfand, hätte man wohl wegen der Außenwirkung Ancelotti verurteilen müssen. Evtl. hat man ihm dazu auch einen Hinweis gegeben.
    Fakt: Ancelotti hat "freiwillig" gezahlt.

    Fazit: Alle Umstände sprechen dafür, dass etwas Beleidigendes in Richtung Ancelotti passiert ist. Auch wenn ein Spiel so ärgerlich endet, darf man sch nicht so vergessen, Hertha sollte sich also besser um das Verhalten seiner Tribünenzuschauer kümmern. Alles in allem ist die Sache m.E. ordentlich und ohne viel Getöse aus der Welt geschaffen worden. Anderenfalls hätten wohl sowohl Ancelotti als auch Hertha deutlich mehr Schaden erlitten.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden