1. Hallo liebe Besucherin, hallo lieber Besucher, herzlich willkommen bei hertha-chat.de.

    Auch als nicht angemeldetes Mitglied im Forum können Sie recht viele Funktionen des Forums nutzen. Schauen Sie sich um und entscheiden Sie selbst, ob Sie als Besucher oder als Mitglied im Forum tätig sein möchten.

    Sollte dies Ihr erster Besuch bei uns im Forum sein, finden Sie eine Bedienungsanleitung in der Hilfe. Möchten Sie alle Funktionen des Forums nutzen, ist dafür eine unkomplizierte Registrierung erforderlich, die einfach und schnell erledigt ist. Weitere Hinweise zur Nutzung des Forums finden Sie in unseren Community-Regeln.

    Wenn Sie eine Vollansicht des Forums bevorzugen wählen Sie in der Style Auswahl HC 2014 (fluid), dann erscheint das Forum der gesamten Bildschirmbreite.
    Information ausblenden

Ehem. Hertha-Haus an der Behmstr.

Dieses Thema im Forum "Stadion und Organisation" wurde erstellt von DWChristoph, 15. August 2011.

  1. Guten Abend liebe Forenmitglieder.
    Ich war letzte Woche in einer Kneipe, in der eine Bekannte kellnert und der CHef ist historisch interessiert, hält Vorträge und ist Weddinger durch und durch. Er hat natürlich alte Postkarten an den Wänden, von der Plumpe und der Millionenbrücke und ist Hertha-Mitglied.

    Er sagte mir, das an der Behmstr. gebaut wird... Dr.Google spukte etwas aus. Schon komisch daß das für Hertha zu teuer war und ein anderer sich das Leisten kann. Hoffentlich ist der Käufer Hertha-Mitglied und spendet uns dann das Haus ;)
    Aber lest selbst nach:

    [h=1]Investitionsruine an der Behmstraße verkauft[/h]Ein Teil des ehemaligen Hertha-Geländes in Berlin-Wedding ist nach Informationen der rbb-Abendschau vom Donnerstag an einen türkischstämmigen Berliner Unternehmer verkauft worden.

    Auf dem Grundstück an der Behmstraße, Ecke Jülicher Straße stand 15 Jahre lang eine Investitionsruine leer. In den 90er Jahren sollte hier ein Sporthotel entstehen.

    Der Investor baute die Kellergeschosse und ging dann in Konkurs. Zuvor hatte er rund 50 Millionen Euro Schulden ins Grundbuch eintragen lassen. Er selbst stand aber nie als Eigentümer im Grundbuch. Der Bezirk blieb daher Eigentümer.

    Wegen der hohen Schuldenlast galt das Grundstück als unverkäuflich. Neben der Ruine steht immer noch das ehemalige Hertha-Vereinshaus.

    Das Bezirksamt Mitte hat zusammen mit der Gläubigerbank nun das Grundbuch lastenfrei bekommen und den Verkauf organisiert. Die Bank habe auf ihre Ansprüche verzichtet, so Mittes Immobilienstadtrat Carsten Spallek, CDU. Der neue Eigentümer stehe seit 15. Dezember im Grundbuch.

    Der türkischstämmige Unternehmer beseitigt nun Wildwuchs und räumt das leerstehende Gebäude auf. Seine Pläne will er erst im nächsten Jahr bekanntgeben. Bis dahin will er anoym bleiben.

    Quelle: Investitionsruine an der Behmstraße verkauft | rbb Rundfunk Berlin-Brandenburg
     
  2. Hallo Chris, ja das ist uns schon seit letztem Jahr bekannt. Schade denn wir hatten auch die Idee es zu retten mgl-weise als Fanhaus oder so aber das liebe Geld.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden