1. Hallo liebe Besucherin, hallo lieber Besucher, herzlich willkommen bei hertha-chat.de.

    Auch als nicht angemeldetes Mitglied im Forum können Sie recht viele Funktionen des Forums nutzen. Schauen Sie sich um und entscheiden Sie selbst, ob Sie als Besucher oder als Mitglied im Forum tätig sein möchten.

    Sollte dies Ihr erster Besuch bei uns im Forum sein, finden Sie eine Bedienungsanleitung in der Hilfe. Möchten Sie alle Funktionen des Forums nutzen, ist dafür eine unkomplizierte Registrierung erforderlich, die einfach und schnell erledigt ist. Weitere Hinweise zur Nutzung des Forums finden Sie in unseren Community-Regeln.

    Wenn Sie eine Vollansicht des Forums bevorzugen wählen Sie in der Style Auswahl HC 2014 (fluid), dann erscheint das Forum der gesamten Bildschirmbreite.
    Information ausblenden

1. FC Union Berlin

Dieses Thema im Forum "Fußball Bundesliga" wurde erstellt von magix, 10. Mai 2006.

  1. Joa solch Kommentar wurde bei HI auch abgelassen und hab mir gedacht naja gut können einige dort nicht richtig lesen! Kennt man ja.

    bezieht sich eindeutig auf das Oly und ich als Lichtenberger behaupte auch das es am Arsch der Welt liegt! Blau-weiß dient einfach als Bezug wer dort spielt ist also nicht als verbaler Angriff auf unseren Verein zu deuten.

    Primär geht es in dem Schreiben ja auch um was anderes :) Ist aber jedem freigestellt die Unioner zu unterstützen.
    Ich hab/hatte bisher keinerlei Probleme mit Unionern wenn ich mal in der AF war. Im Gegenteil in der Abseitsfalle wurde ich auch immer zum Bier eingeladen. Die Leute die ich kenne sind aber auch in meinem Alter zu finden. Das die Jungen sich nicht ab können ist mir bekannt aber auch wurscht.
     
  2. @magix
    es ging mir nicht hauptsächlich um das o.g. Zitat !
    Ich war früher oft und gerne bei Union, trotz aller Widrigkeiten, wurde aber persönlich nach der Wende sehr stark entäuscht von meinen damaligen Union-"Freunden" *hust*
    es handelt sich also um rein persönliche Gründe, natürlich steht es jedem frei diese Petition zu unterschreiben und zu unterstützen, da wollte ich niemandem reinreden !
     
  3. Der betreffende Satz ist übrigens entschärft worde. Haben wohl doch ne Menge Leute den falschen Bezug hergestellt.
     
  4. okay, da jetzt exakt folgendes zu lesen ist...

    ...beteilige ich mich an der Petition, ansonsten hätte ich mich genau wie @Ole1970 schon aus Protest zurückgehalten.
     
  5. hbsc.de
     
  6. Ich hab für die Unioner unterschrieben, vor der Korrektur der besagten Zeile.
    Ich hab keine Probleme mit Unionern die älter als 17 sind und mit denen man sich über Fußball unterhält. Das sind auch nur alles Fans die ihren Verein lieben und am traditionellen Standort ihres Vereins hängen - mit Recht.

    Möchte nicht wissen was wir Herthaner anstellen würden um die verlorengegangene Plumpe wieder zurück zu bekommen!
     
  7. Die Plumpe? Meines Wissens hat sich Hertha von dort Ende der 60-er Jahre verabschiedet. Ick weeß nich,ick weeß nich... Wäre es wirklich im Fan-Sinne, nun, gut 40 Jahre später, den Standort so radikal zu ändern?
    Sicher- die Fans aus`m Wedding, oder aus den Ost-Stadtbezirken hätten fortan kürzere Anfahrtswege, aber an die Tradition dieses Standortes haben doch nur die allerwenigsten Erinnerung.
    Selbst wenn Union ab morgen plant, ein Stadion in Wildau (also quasi vor meiner Haustür) zu bauen- neeeee.... Ick fahre seit 35 Jahren nach Köpenick! Und so soll es bleiben.
    Abschließend- vielen Dank für Eure Unterstützung im Kampf ProAF!
    Eiserne Grüße!
    http://wildauer-kickers-fanclubturnier.de.tl/
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. März 2008
  8. also ick selber kenn die AF besser als die Plumpe... die kenn ich nämlich überhaupt nur noch von Bildern.
    Für mich ist das Oly schon immer die Heimat von Hertha!

    So gesehen hänge ich an dieser Riesenschüssel Olympiastadion genauso wie die Eisernen an iherer Alten Försterei!
    Auch wenn es da gigantische Unterschiede gibt, was vor allem auch die Prioritäten betrifft wenn es ums eingemachte geht... ich verstehe Berlin nicht? und warum gibt man Union nicht einfach das Terrain für den symbolischen einen Euro und lässt sie (mit Investoren) das (ihr) Stadion endlich modernisieren oder ganz neu bauen?
    Eine Schande für diese Stadt!
    Da schaut man gerne mal nach London... :rolleyes:
     
  9. Nicht so viel motzen ;) Das 1-Euro Angebot wurde meines Wissens in Erwägung gezogen, aber das wäre dann wohl nach EU-Recht unzulässig gewesen. Da Schalke das Parkstadion vor Jahren aber auch für 1 Euro übereignet bekommen hat und dieses dann mit ca. 15 Mio später in der Bilanz auftauchte, ist mir der Grund nicht ganz klar. Wenn man verhindern wollte, daß ein späterer Investor damit ein Schnäppchen macht, hätte man das sicher auch anders vertraglich hinbekommen.
     
  10. Das EU-Recht spielt bei dem symbolischen Preis von einem € keine Rolle, da es hier nicht um einen Wettbewerbsvorteil gegenüber Mitinteressenten geht. Weder im nationalen noch im europäischen Sinne. Wären mitaufstiegsberechtigte Berliner Vereine vorhanden, denen dann ein Nachteil entstünde, wäre das deutsche Recht völlig ausreichend.
     
  11. @DaMaM: darum ging es dabei nicht, sondern um unzulässig hohe Subventionierung
     
  12. Mein lieber NBH, meine Kenntnisse sind da ein wenig anders, deshalb auch mein Post #90. Damit will ich aber nicht behaupten, daß sie a priori die besseren sind.
    Das Beihilfegesetz der EU verbietet im Artikel 87 des EG-Vertrages staatliche Beihilfen unter folgenden Gesichtspunkten:
    In demselben Artikel gibt es aber unter Absatz 2 folgende "Legalausnahmen"
    c würde nach meinem Dafürhalten in Verbindung mit der Historie des 1. FC Union Berlin durchaus greifen müssen.
    Darüber hinaus gibt es aber auch noch den Artikel 87, Absatz 3, der Ermessensentscheidungen der Kommission erlaubt, eigentliche Beihilfeverbote als mit dem gemeinsamen Markt vereinbare Beihilfen anzusehen. Darunter fallen auch diese beiden Kategorien
    Beide halte ich ebenfalls für sehr erfolgsversprechend, wenn sie denn der Kommission vorgetragen würden.
    Die "staatliche Beihilfe" stünde mit den 3 Beispielen keineswegs mehr unter dem Gesichtspunkt der Verbotsbeihilfe.
    Letztlich geht es hier nur um 1,9 Millionen €. Daß im vorigen Jahr der bei dem geplanten Stadionkauf des VfB Stuttgart gewollte Stad- und Landesnachlaß bei über 40 Millionen € lag und von der EU verboten wurde, betrifft ja sicher eine andere Dimension. Zumal der VfB nicht alleiniger Käufer des Stadions gewesen wäre, sondern eine privatrechtliche Gesellschaft mit mehreren Investoren.
    Sollte Union natürlich mit demselben Modell aufgewartet haben, sind sie selber Schuld. Ich hätte die 1,9 Millionen mit in die Aufwendung der Stadt Berlin verpackt.
    Mein Kenntnisstand besagt übrigens auch, daß es entgegen der Angabe bei "Wikipedia" bis Anfang März keine Entscheidung der EU-Kommission gegeben hat.
    Gruß
     
  13. Ich könnte ja jetzt einen Artikel des "Neuen Deutschlands" (8.3.08, Kein Gazprom-Stadion an der Alten Försterei) anbringen, der diese EU-Geschichte auch aufnimmt :D, das lasse ich aber, da er anscheinend ebenso abgeschrieben wurde, wie alle anderen. Es ist wohl so, wie Du vermutest, das ganze war eher vorauseilender Gehorsam des Berliner Senats denn wirklich reale Entscheidung der EU.
     
  14. Die "Eisernen" zementieren ihren Spitzenplatz in der 3. Liga Woche für Woche immer fester ein.
    Jetzt schon wieder gewonnen (1:0 gegen Kickers Offenbach) und mittlerweile sind es komfortable 7 Punkte Vorsprung auf einen Nichtaufstiegsplatz.
    Ich freue mich für Union und begrüsse es sehr, das sie vielleicht in die 2.Liga aufsteigen!
    Berlin als Sportstadt steht ein zweiter Bundesligist ganz gut zu Gesicht und die Attraktivität "echter" Derbys ist langfristig gesehen nicht von der Hand zu weisen.
     
  15. Wir von der Berliner-GE-Ultra Szene würden uns riesig freuen
    Da wir eh mit Eisern-Union eine langjährige Fan-Freundschaft pflegen :D
     
  16. naja

    Wir haben Dir schon desöfteren Bescheid gegeben das Du nicht unbedingt ständig erwähnen musst für welchen D****verein dein Herz schlägt. Langsam reicht es wirklich.
     
  17. @berlinerphantom, jetzt erzähle uns hier bitte nicht das Du zur Ultraszene von GE gehörst...!
    Aber so langsam nervt mich das hier... :-((
     
  18. vllt definiert man das Wort Ultra in einigen Regionen Deutschland doch etwas anders :D:D:D
    Zumal, frag mal die Unioner was die von der sogenannten Freundschaft halten ^^
     
  19. Ich freue mich jedenfalls riesig, und hoffe das Union aufsteigt
     
  20. ede

    ede

    Eisern Union

    Vielleicht gibt es dann ja auch bald ein Zweitliga-Duell zwischen den Eisernen und Schlacke :? :D

    Stadionumbau, finanzielle Konsolidierung, sportlicher Erfolg und "Wiederauferstehung"... Respekt !
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden