1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Hallo liebe Besucherin, hallo lieber Besucher, herzlich willkommen bei hertha-chat.de.

    Auch als nicht angemeldetes Mitglied im Forum können Sie recht viele Funktionen des Forums nutzen. Schauen Sie sich um und entscheiden Sie selbst, ob Sie als Besucher oder als Mitglied im Forum tätig sein möchten. Die Teilnahme an unserem Fußball Tippspiel ist jedoch den registrierten Mitgliedern vorbehalten.

    Sollte dies Ihr erster Besuch bei uns im Forum sein, finden Sie eine Bedienungsanleitung in der Hilfe. Möchten Sie alle Funktionen des Forums nutzen, ist dafür eine unkomplizierte Registrierung erforderlich, die einfach und schnell erledigt ist. Weitere Hinweise zur Nutzung des Forums finden Sie in unseren Community-Regeln.

    Wenn Sie eine Vollansicht des Forums bevorzugen wählen Sie in der Style Auswahl HC 2014 (fluid), dann erscheint das Forum der gesamten Bildschirmbreite.
    Information ausblenden

Valentino Lazaro (21 und seine Wehwehchens

Dieses Thema im Forum "Transfers" wurde erstellt von Der alte Mann am Meer, 29. Juli 2017.

  1. Valentino Lazaro (21) sollte bei Hertha am Montag im Trainingslager im österreichischen Schladming aufschlagen. Dieser Plan ist geplatzt.

    Weil der Flügelstürmer wegen einer Außenbanddehnung mindestens drei Wochen nicht trainieren kann, wackelt der Transfer. Dabei war sich Hertha mit RB Salzburg inzwischen sogar über eine Ablöse von rund vier Millionen Euro plus Bonuszahlungen einig. Doch von einer festen Verpflichtung nimmt Hertha jetzt Abstand.

    Hertha hat einen neuen Plan.

    Wie BILD erfuhr, soll der Österreicher dennoch bald im Berliner Trikot auflaufen. Der Nationalspieler soll für ein Jahr ausgeliehen werden – mit Kaufoption.

    Hertha kann Lazaro im Sommer 2018 dann fest verpflichten.

    Die Idee: Sollte die aktuelle Fußverletzung größere Probleme bereiten, kann der Hauptstadtklub von einer langfristigen Verpflichtung absehen. Hertha würde das Risiko umgehen, einen dauerhaft angeschlagenen Spieler zu verpflichten.

    Trainer Pal Dardai (41): „Wir hatten das Pech schon bei Ondrej Duda, der eine Saison komplett ausfiel.“

    Wie kam es zu der folgenschweren Lazaro-Verletzung? Am 1. Juni bekam Lazaro beim Pokalfinale gegen Rapid Wien (2:1) einen Schlag aufs Außenband. Er spielte trotzdem durch.

    Anstatt sich zu schonen, lief er zehn Tage später für Österreich gegen Irland (1:1) auf. Vom 11. bis 19. Juli ließ ihn Salzburg in drei Spielen (Champions-League-Quali, ÖFB Cup) ran.

    Dann schaltete sich Ex-Bayern-Arzt Müller-Wohlfahrt (74) ein. Er erkannte in einer MRT eine Außenbandverletzung und ordnete drei Wochen Pause an.

    Läuft alles glatt, ist Lazaro Ende August spielfähig – und bereit für Hertha.


     
    ultrahertha99 gefällt das.
  2. Eigentlich scheint mir das, eine vernünftige Lösung zu sein. Aber prinzipiell kann das auch bedeuten, daß uns ein weiteres Kuckucksnest von RedBul ala Selke aufgeschwatzt werden soll, weil die um die "Fähigkeiten" unseres Herren ( Blind) Schleicher wissen.

    Ein Knöchel-Ödem bei einer Untersuchung NICHT zu erkennen, da muß man schon sehr beweihraucht sein.
    Uns bleibt wieder nur Daumendrücken, um am Ende nicht in der Kabine mehr Rollatoren stehen zu haben, als Spieler zu stehen.
     
    ultrahertha99 gefällt das.

Diese Seite empfehlen